Highlights der Landesmuseen

Burgenland

Diana-Ceres

Figurales Mittelstück eines Mosaiks aus Bruckneudorf

Das von besonders hoher künstlerischer Qualität figurale Mittelstück eines Mosaiks aus dem Zentralpalast Bruckneudorf (Porticus-Eckrisaliten-Villa) entspricht dem Grundschema der Bruckneudorfer Mosaike und besteht durchwegs aus Sechseck-, Achteck- und Kreismotiven, die mit Linien, Flechtbandmustern, Wellenbändern und pflanzlichen Motiven gefüllt sind.
Die Datierung des Mosaiks ist anhand von Parallelen in Aquileia gesichert; sie sind in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts entstanden. Damals war der Bruckneudorfer Palast der Sitz einer hochgestellten Persönlichkeit; vermutlich eines Statthalters oder Armeekommandanten. Auch Kaiser Valentinian I. weilte im Sommer 375 im Bruckneudorfer Palast.

Diana-Ceres, Figurales Mittelstück eines Mosaiks aus Bruckneudorf