Highlights der Landesmuseen

Oberösterreich

BeethovenflÜgel

Hammerflügel, gebaut von den Brüdern Erard
Paris, 1803

Im Jahr 1843 überließ der Besitzer der Linzer Wasserapotheke, Johann van Beethoven, dem Oberösterreichischen Landesmuseum ein Klavier. Sein Bruder Ludwig van Beethoven hatte es ihm 1824 überlassen. 1803 war dieser Flügel von den damals berühmtesten französischen Klavierbauern, den Brüdern Erard aus Paris, dem Komponisten in Wien zum Geschenk gemacht worden. Seit dem Ludwig van Beethoven das Instrument aus den Händen gegeben hatte, fanden daran keine verändernden Eingriffe mehr statt, was diesen Flügel zu einem einzigartigen authentischen Zeugnis aus der Zeit der Wiener Klassik macht.

Beethovenflügel