Highlights der Landesmuseen

Oberösterreich

Schatzfund von Fuchsenhof

Im Herbst 1997 trat in der unmittelbaren Umgebung von Freistadt auf den Gründen des ehemaligen Freisitzes Fuchsenhof ein mittelalterlicher Depotfund zutage, der fast 7.000 Münzen, etwa 360 ganze oder fragmentierte Schmuckstücke sowie Rohmaterialien zur Schmuckherstellung (silberne Gusskuchen und Schmelzen, Goldfolien, Drähte, Schmucksteine etc.) enthielt und damit eines der umfangreichsten mittelalterlichen Schatzensembles überhaupt darstellt. Die Schmuckstücke waren in ganz unterschiedlichem Zustand überliefert, Halbfertigprodukte fanden sich ebenso wie bereits zerstörte und zum Wiedereinschmelzen vorbereitete Altstücke oder beispielsweise Fehlgüsse. Nach mehrjährigen interdisziplinären und internationalen Forschungsarbeiten ist dieser bedeutende mittelalterliche Depotfund in restauriertem Zustand im Linzer Schlossmuseum zu sehen.

Schatzfund von Fuchsenhof