Highlights der Landesmuseen

Tirol

Altar von Schloß Tirol

um 1370/72, Habsburgischer Hofmaler. Altarschrein
aus Buchenholz, 113x139 cm, mit Baldachinturm H 249 cm, Gem 1962 (Leihgabe des Stiftes Wilten, Innsbruck)

Der Flügelaltar stammt aus dem hl. Pankratius geweihten Kapelle des Stammschlosses des Grafen von Tirol ob Meran. Im geöffneten Zustand zeigt sich das Programm des Marienlebens mit ikonografisch, real- und volkskundlich interessanten Szenen (zB Mus kochender Josef, brillentragender Apostel). Die Flügelaußenseiten setzen das politische Programm mit Stifter und Wappen fest: am linken Flügel Herzog Leopold III. mit Gemahlin Viridis Visconti von Mailand und dem österreichischen Bindenschild, am rechten Flügel Herzog Albrecht III. mit Gemahlin Elisabeth, der Tochter Kaiser Karls IV. und dem Tiroler Adlerwappen. Anlass zur Stiftung dieses Altares waren die Huldigungsreise 1370 beider Herzüge durch Tirol, um den Erwerb Tirols durch Rudolf IV (1363) zu manifestieren. Der Altar von Schloß Tirol ist einer der ältesten erhaltenen Flügelaltäre des Alpenraumes.

Bild: Altar von Schloß Tirol (Foto Frischauf, Innsbruck)
Kunstgeschichtliche Sammlungen