Highlights der Landesmuseen

Tirol

Gottfried von Bouillon

um 1530/32, Hans Polhaimer d.Ä.(München um 1490/1500-1566 Innsbruck), Federzeichnung in Braun, aquarelliert, 297x210 mm, Inv.Nr AD 32

Die aquarellierte Federzeichnung des von 1528 bis 1566 in Innsbruck tätigen Hofmalers Hans Polhaimer d.Ä. zeigt den Entwurf zur Statue des Führers des ersten Kreuzzuges und Königs von Jerusalem (1099-1100) Gottfried von Bouillon, für das Grabmahl Kaiser Maximilians. Breitbeinig, das kurze Schwert in der Rechten und den Schild mit dem Jerusalemkreuz und dem habsburgischen Löwen in der Linken, steht Gottfried IV., Graf von Bouillon und Herzog von Niederlothringen, auf einem stilisierten Podest. Er trägt eine mit Schmucksteinen und Quasten reich verzierte historisierende Phantasierüstung.Da sie den einzigen erhaltenen Entwurf zu einer Statue des Grabmahls Kaiser Maximilians I. darstellt, der auch tatsächlich für die Ausführung benützt wurde, kommt ihr innerhalb der Graphischen Sammlungen eine große kunstgeschichtliche Bedeutung zu.

Bild: Gottfried von Bouillon (Foto Frischauf, Innsbruck)
Graphische Sammlungen